Zum Inhalt springen


around the Heide - was in der Nordheide und dem Rest der Welt Interessantes geschieht


7. Mai 2016

Buchtipp

Die Zeit der langen Abende naht und unter einem Baum oder in einem Café in der Stadt zu sitzen und zu lesen ist eine sehr angenhme Vorstellung.
Wer gern mal etwas Fiktion liest, die nicht nur Fiktion ist, sondern von einem bestehenden Ist ausgeht und dies weiterdenkt, der ist mit dem Titel“ Die 33 Hochzeit der Donia Nour“ gut bedient.

Ägypten im Jahr 2048: Religiöse Fanatiker regieren ein gehirngewaschenes Volk. Im totalitären Honigland der Islamisten besteht Gebetszwang; Kameras in der Wohnung überwachen die Verbeugungen, melden sie dem „Erlösungsministerium“. Wer über Plan betet, erhält einen Paradies-Gutschein. Bei Nachlässigkeit droht die Behörde. Grundsatz all der von oben verordneten Seligkeit: „Jeder Ägypter hat ein Recht darauf, in den Himmel zu kommen. Es ist Pflicht der Regierung, die Erfüllung dieses Rechts sicherzustellen.“

Nun gut, die Herrschaft der Muslimbrüder ist seit einem halben Jahr vorüber. Das Szenario stammt aus einem Roman, Islamisten-Science-Fiction. Frauen tragen in diesem Zukunftsstaat am Nil ein gebetsförderndes Kopftuch mit Dolce und Gabbana-Logo, Männer laufen in „heiligen Pantoffeln“, die bei jedem Tritt „Allah, Allah“!“ krächzen, der Roboterstaubsauger zitiert schnaubend den Koran. Christen haben nichts zu melden. Auf den Straßen sieht die Romanheldin Donia Nour knallgrüne Autos mit der Aufschrift „MusliClean“. …. Quelle: Süddeeutsche Zeitung.

4. Mai 2016

re:publica

jedes Jahr wieder sage ich mir nach der re:publica „… aber nächstes Jahr fahr´ ich hin.“

Na jedenfalls ist es auch in diesem, dem 10ten Jahr nichts geworden, leider. Dafür aber kann ich mir die Session, jedenfalls zum Teil, noch einmal als Video ansehen.
Im nächsten Jahr fahr ich aber hin, ganz bestimmt.

3. Mai 2016

TTIP Leaks

Das sollte man lesen, dass sollte man wissen: TTIP – LEAKS.  Ein Beitrag auf Phoenix führt in die Thematik ein.
Es wird über unsere Zukunft verhandelt und wir dürfen es nicht wissen/lesen –  da stimmt doch was nicht.

(Greenpeace zu den Veröffentlichungen von 
TTIP-Verhandlungen auf der „re:publica“ am 02.05.2016)
2. Mai 2016

Sicherheit für die Daten auf dem USB-Stick

Wer seine Daten auch auf USB-Sticks ablegt, sollte sich mit der Tatsache auseinander setzen, dass USB-Sticks irgendwann mal verloren gehen.
Das ist leider so und es ist auch deswegen so, weil viele von ihnen so aussehen als wären sie sehr stabil und würden ihren Platz am Schlüsselbund für alle Zeiten behalten. Meist aber, so meine Erfahrung sind sie es nicht und folglich irgendwann einfach verschwunden.

Was ist dann mit den Daten? Jeder Finder kann diese dann auslesen – was vermutlich nicht so gedacht war. Besser also, sie zu verschlüsseln was nicht besonders aufwendig ist. (more…)

25. April 2016

Kaffeekapseln

Ich bin kein Anwender dieser Kapseln, zugegeben trinke ich ihn manchmal gern und bin damit Nutz(Ge)nießer. Die damit einhergehende Verschwendung empfinde ich zumindest als unangenehm. Es gibt aber durchaus Wege, dieser bequemen Verschwendung entgegen zu wirken. Man kann statt der Wegwerfaluminiumkapseln  (8 Milliarden Kaffeekapseln aus 7800 Tonnen Aluminium) dauerhafte Kapseln benutzen.

Quelle: Utopia