Unterwegs mit dem Fahrrad

im Augenblick eher ungern, das wird aber auch wieder anders.

Dann ist es alle mal interessant in einer Gegend zu fahren, die man noch nicht kennt, oder in einer bekannten Gegend eine unbekannte Strecke zu fahren.
Nicht immer findet man dazu Karten am Kiosk. Man findet sie natürlich im Netz und wie oft, für umsonst.
Wieder taucht in der Adresse das magische open auf. In diesem Fall ist die Adresse Openstreetbrowser.  Mit ihm blickt man auf die Daten von Openstreetmap. Hat man sich auf der Karte an seine Region heran gezoomt, klickt man auf der rechten  Bildschirmseite auf das blaue Kreuz.
In dem Submenü, welches nun erscheint, kann man auf “Höhenschattierung” den Haken setzen. Darüber sieht man sofort, ob man sich für seine Ansprüche zu viel oder zu wenig Steigung vorgenommen hat.

Als weitere Optionen kann man sich Sehenswürdigkeiten, Essen und Trinken etc. einblenden. Wem dies zu wenig ist, dem sei verraten, dass er sich bei Openstreetmap anmelden und daran mitarbeiten kann, die Karten zu vervollständigen.

Schreibe einen Kommentar